Generative Text-KI in der Bildung: Hilfe und Hindernis?

ZEVEDI-Veranstaltung anlässlich des Digitaltags 2024

7. Juni 2024, 14:00-16:00 Uhr

TU Darmstadt (Altes Hauptgebäude)
Wilhelm-Köhler-Saal
Hochschulstr. 1
64289 Darmstadt

Die Fähigkeiten generativer Künstlicher Intelligenz (KI), große Wissensmengen zugänglich zu machen und zu verarbeiten, wirft grundlegende Fragen auf – auch im Bildungsbereich. Routineaufgaben lassen sich automatisieren, Texte und Aufgaben auf Knopfdruck erzeugen. Die Chancen: Können Lehrerinnen und Lehrer sich gezielter ihren Schülerinnen und Schülern widmen? Kann durch KI der Lernprozess individueller zugeschnitten werden? Die Herausforderungen: Verhindert KI selbstständiges Lernen? Wie können Lehrende den Wissenserwerb der Lernenden kontrollieren und bewerten? Was passiert mit den anfallenden Daten?

Anlässlich des bundesweiten Digitaltags am Freitag, den 7. Juni 2024, veranstaltet das Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung (ZEVEDI) eine öffentliche Podiumsdiskussion, um diese Fragen zu diskutieren. In das Thema führt eine Videodokumentation einer ZEVEDI-Tagung ein, die aus verschiedenen Perspektiven die Wirkung von KI-Textgeneratoren auf die Wissenschaft erörtert. Das Podium greift diese Aussagen auf, um sie im Kontext der schulischen Bildung zu beleuchten. Auf dem Podium diskutieren: Prof. Dr. Gerhard Schreiber (Theologe, Universität der Bundeswehr Hamburg), Prof. Dr. Iryna Gurevych (Informatikerin, TU Darmstadt/ hessian.AI) sowie Dr. Ludger Fittkau (Freier Journalist und Lehrer). Die Moderation übernimmt Karen Fuhrmann vom Hessischen Rundfunk.

Freitag, 7. Juni 2024, 14:00 – 16:00 Uhr

Programm

Zum ZEVEDI-Ad hoc-Vorhaben Diskurse disruptiver digitaler Technologien am Beispiel von KI-Textgeneratoren (KI:Text)

Alle ZEVEDI-Veranstaltungen»