Daten­zugangs­regeln

Laufzeit: November 2022 bis April 2024

Die hochumstrittene Frage der Zuweisung von Daten(-rechten) hat Auswirkungen auf Zugangsoptionen und beeinflusst damit unsere Möglichkeiten, Daten möglichst effektiv und gemeinwohlverträglich zu nutzen. Die Projektgruppe hinterfragt daher traditionelle Vergabe- und Zugangsvorgaben. Sie untersucht zum einen konkrete Möglichkeiten, wie der Datenzugang so gestaltet werden kann, dass er akteursübergreifende Verantwortung widerspiegelt und einzelne Datenanbieter weder überfordert noch überschätzt. Zum anderen ist vor dem Hintergrund systematisch-philosophischer Konzeptionen von „Rechten“ zu fragen, inwieweit Datenzugänge ein sinnvolles Anwendungsfeld bilden, um traditionelle Subjektvorstellungen und darauf aufbauende Rechtsvorstellungen zu modifizieren.

Beteiligte Wissenschaftler:innen

Prof. Dr. Steffen Augsberg, Justus-Liebig-Universität Gießen | Sprecher | mehr information»
Dr. Marcus Düwell, Technische Universität Darmstadt | mehr Information»

Prof. Dr. Petra Gehring, Technische Universität Darmstadt | mehr Information»
Prof. Dr. Malte-C. Gruber, Justus-Liebig-Universität Gießen | mehr Information»
Prof. Dr. Gerrit Hornung, LL.M., Universität Kassel | mehr Information»
Prof. Dr. Doris Schweitzer, Goethe-Universität Frankfurt am Main | mehr Information»

Datenzugangsregeln zwischen Freigabe und Kontrolle

Interdisziplinäres Symposium
19. April 2024, 10:00 – 17:00 Uhr

TU Darmstadt
Friedrich-Ludwig-Weidig-Saal, Raum 18
Rundeturmstraße 10
64283 Darmstadt

Wer darf auf (Forschungs- oder Gesundheits-)Daten zugreifen und wie wird dieser Zugang reguliert? Wie muss sich der Schutz subjektiver Rechte wandeln, und gibt es Alternativen zum subjektbezogenen Schutzkonzept? Welche Datenzugänge müssen erleichtert, welche strikter kontrolliert werden? Wer trägt dafür Verantwortung? Diese Fragen berühren gleichermaßen Gesellschaft und Wissenschaft – sie wurden in der Projektgruppe Datenzugangsregeln des Zentrums verantwortungsbewusste Digitalisierung (ZEVEDI) intensiv verhandelt.

Ergebnis dieser Debatten sind die Beiträge eines demnächst im Campus-Verlag erscheinenden, gleichnamigen Sammelbands. Im interdisziplinären Symposium zum Abschluss der Projektgruppe werden sie von externen Experten kommentiert und gemeinsam mit diesen diskutiert.

Freitag, 19. April 2024, 10:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung bis zum 15.04.2024 an benjamin.mueller[at]zevedi.de

Programm

Zurückliegende Veranstaltungen

Zeitenwende beim Datenzugang? Struktur, Inhalte und Abstimmungsbedarf der aktuellen Regelungsvorschläge

Interdisziplinäre Tagung am 13. Oktober 2023 | zur Veranstaltung»

Zugänge zu den Zugängen: Perspektiven und Gestaltungsoptionen

Interdisziplinärer Workshop am 4. Mai 2023 | zur Veranstaltung»

Alle Themen des Zentrums»