Verantwortungs­diffusion durch Algorithmen

Laufzeit: November 2020 bis Juli 2022

Algorithmen durchdringen und beeinflussen den Alltag von uns Menschen immer mehr. Die Technologie selbst und die Vernetzung führen dazu, dass oftmals unklar wird, wer Verantwortung trägt und wer der Treiber der Entwicklungen ist. Deshalb hat sich die Projektgruppe „Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen“ mit diesem Phänomen auseinandergesetzt und dabei einen Schwerpunkt auf die durch Algorithmen hervorgerufene Verantwortungsdiffusion gelegt. Denn Zuschreibung wie auch Verschwinden persönlicher Verantwortung durch algorithmenbasiertes Entscheiden sind fundamentale Probleme für Gesellschaft, Wirtschaft, Demokratie und Staat. Das Verbundprojekt hat darum Kernerscheinungen algorithmischen Entscheidens herausgegriffen, in denen eine Verantwortungsverschleierung und -verschiebung zu beobachten ist.

Die interdisziplinär aufgestellte Forschungsgruppe konnte wesentliche Erkenntnisse gewinnen, die mit Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen in unterschiedlichen Sektoren einhergehen. Aus einer soziologisch geprägten Perspektive konnten zunächst Überlegungen in die Projektarbeit einfließen, die etwa Untersuchungen zur Rolle von Bewertungen in algorithmischen Kontexten betreffen sowie Forschungen zur sozio-technischen Transformation des selbstbestimmten Lebens im Zuge der Digitalisierung. Im Bereich der inneren Sicherheit bestand ein wesentlicher Erkenntnisgewinn darin, dass die Algorithmisierung in der rechts- und sozialwissenschaftlichen Diskussion noch nicht in derselben Deutlichkeit wahrgenommen wird wie in anderen Bereichen. Gleichwohl wurden erste Überlegungen zur rechtlichen Regulierung angestellt. Für den Bereich der richterlichen Entscheidungsfindung im Strafverfahren und einen dortigen möglichen Einsatz entscheidungsunterstützender algorithmischer Risikobewertungen wurden grundlegende Überlegungen angestellt. So konnten erste Erkenntnisse aus vertraulichen Gesprächen mit Staatsanwälten und Richtern gewonnen werden, aber auch vergleichbar „einfach“ gelagerte Fälle in anderen Ländern identifiziert werden, die auf algorithmisch gelagerten Entscheidungen basieren. Schließlich konnten für den Bereich des Öffentlichen Rechts unterschiedliche Phänomene und damit verbundene Herausforderungen in Verbindung mit der Unsicherheit, die dadurch entsteht, aufgezeigt werden, etwa zu rechtlichen Fragestellungen im Bereich von Online-Wahlen oder beim Einsatz von Algorithmen durch staatliche Akteure.

Beteiligte Wissenschaftler:innen

Prof. Dr. Indra Spiecker genannt Döhmann, LL.M. (Georgetown Univ.), Goethe-Universität Frankfurt am Main | Sprecherin | mehr Information»
Prof. Dr. Jörn Lamla, Universität Kassel | Stellvertretender Sprecher | mehr Information»

Prof. Dr. Michael Bäuerle, LL.M., Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung Wiesbaden | mehr Information»
Prof. Dr. Christoph Burchard, LL.M. (NYU), Goethe-Universität Frankfurt a. M. | mehr Information»
Prof. Dr. Gerd Doeben-Henisch, Frankfurt University of Applied Sciences | mehr Information»
Prof. Dr. Claude Draude, Universität Kassel | mehr Information»
Prof. Dr. Oliver Hinz, Goethe-Universität Frankfurt a. M. | mehr Information»
Prof. Dr. Wolfgang Kerber, Philipps-Universität Marburg | mehr Information»
Prof. Dr. Jan C. Schmidt, Hochschule Darmstadt | mehr Information»
Prof. Dr. Gerd Stumme, Universität Kassel | mehr Information»

Veranstaltungen

Autonomie in Zeiten von Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen

Interdisziplinäre Tagung am 21. September 2022 | zur Veranstaltung»

Algorithmen und die Transformation von Demokratie

Digitale Vortragsreihe im Wintersemester 2021/22 | zur Veranstaltung»

„For whom does this fail?“ Bewertungsmaßstäbe von und für Algorithmen

Workshop am 24. Januar 2022 | zur Veranstaltung»

Machtverschiebung durch algorithmische Systeme – gefangen zwischen Kontrolle und Vertrauen. Eine internationale Perspektive

Tagung am 14. Januar 2022 | zur Veranstaltung»

Akteure algorithmisch vorbereiteter Entscheidungen

Workshop am 25. Oktober 2021 | zur Veranstaltung»

Algorithms – between Trust & Control

Digitale Vortragsreihe im Sommersemester 2021 | zur Veranstaltung»

Alle Themen des Zentrums»