Kategorien
Veranstaltungen

Digitale Souveränität in Deutschland und Europa?

Vortrag und Diskussion

6. Mai 2022, Campus Wetzlar

„Digitale Souveränität in Deutschland und Europa? Probleme definieren – Lösungen suchen – Unternehmen stärken“ ist das hochaktuelle und spannende Thema einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung
am 6. Mai 2022, zu der ZEVEDI in Kooperation mit StudiumPlus und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) einlädt.

Big Data boomt. Daten gelten als die Währung der Zukunft. Mit ihnen entstehen neue Geschäftsmodelle, gleichzeitig wachsen die Abhängigkeiten von internationalen Plattformanbietern. Digitale Souveränität und Datensouveränität sind deshalb zentrale Forderungen der Wirtschaft in Deutschland und Europa.

Expert:innen aus dem ZEVEDI-Netzwerk beantworten aus Unternehmenssicht Fragen wie diese:

  • Wie kann Datensouveränität für Unternehmen erreicht werden?
  • Wie sieht die aktuelle Gesetzeslage aus, was kommt noch auf uns zu?
  • Welche Chancen bieten neue europäische Modelle wie Gaia-X?

Gastgeber und Vortragende

V.l.n.r.: Prof. Dr. Matthias Willems (Präsident THM), Prof. Dr. Petra Gehring (Leitung ZEVEDI), Dr. Isabel Schmidt (Transfer und Wirtschaftskooperationen ZEVEDI), Christian Schreier (Geschäftsführer CompetenceCenter Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e. V. CCD), Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert (Leitender Direktor StudiumPlus)

Kategorien
Veranstaltungen

The Philosophy of Data Science: Data Science Governance

Konferenz

10. und 11. Juni 2022
online und an der Frankfurt School of Finance & Management

Die Konferenz „The Philosophy of Data Science: Data Science Governance“ der Projektgruppe Normordnung Künstlicher Intelligenz – Bestand, System und Durchsetzung bringt Forscher:innen aus Ethik, politischer Philosophie und Wissenschaftsphilosophie zusammen, um Fragen rund um die Governance der Data Science zu diskutieren.

Die Leitfrage ist, wie man Data Science im Sinne des Gemeinwohls durchführen, gestalten und regulieren kann. Das Thema wird mit Blick auf verschiedene Sektoren und deren spezifische Herausforderungen untersucht. Wie könnten maßgeschneiderte Lösungen beschaffen sein und vor dem Hintergrund welcher rechtlicher, moralischer und epistemischer Normen und Ideale lassen sie sich rechtfertigen?

  • Freitag, 10. Juni 2022, 10:00 – 18:00 Uhr
  • Samstag, 11. Juni 2022, 9:00 – 17:00 Uhr

Die Konferenz findet in englischer Sprache statt. Es handelt sich um eine hybride Veranstaltung mit Möglichkeit zur Präsenzteilnahme wie auch zur virtuellen Teilnahme.

Anmeldung bis zum 3. Juni 2022 über das Anmeldeformular»

Programm

Zur Projektgruppe Normordnung Künstlicher Intelligenz – Bestand, System und Durchsetzung»

Alle Veranstaltungen des Zentrums»

Kategorien
Veranstaltungen

Die Normativität nachhaltiger Digitalität

Tagung

5. und 6. Mai 2022, Universität Kassel

Die interdisziplinäre Tagung „Die Normativität nachhaltiger Digitalität“ der Projektgruppe Nachhaltige Intelligenz – intelligente Nachhaltigkeit widmet sich dem Spannungsfeld zwischen nachhaltiger Entwicklung und Digitalisierung aus einer maßgeblich normativen Perspektive, die auf die Möglichkeiten und Herausforderungen einer nachhaltigen Digitalität zielt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Normativität der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) – also den normativen Bildern, die in diesen verborgen sind und bestimmte Vorstellungen der Gestaltbarkeit bzw. Transformierbarkeit der Gesellschaft explizit oder implizit mittransportieren. Thematisiert werden Fragen von Produktion und Konsum, von rechtlicher Innovationsverantwortung und von technischen Gestaltungsprinzipien.

  • Donnerstag, 5. Mai 2022, 14:00 – 18:00 Uhr
  • Freitag, 6. Mai 2022, 9:00 – 13:30 Uhr
Programm

Die Tagung findet im Gießhaus der Universität Kassel statt. Anmeldung bis zum 22. April 2022 per Mail an iteg[at]uni-kassel.de.

Zur Projektgruppe Nachhaltige Intelligenz – intelligente Nachhaltigkeit »

Alle ZEVEDI-Veranstaltungen»

Kategorien
Veranstaltungen

Opportunities and Risks of Digital Transformation in Finance and Beyond

Konferenz

2. und 3. Juni 2022, online und im Gästehaus der Goethe-Universtität Frankfurt am Main

Die Konferenz „Opportunities and Risks of Digital Transformation in Finance and Beyond“ der ZEVEDI-Projektgruppe KI & Finance bringt renommierte Expert:innen zusammen, um Forschungsergebnisse und Fallstudien zu den Chancen und Risiken der digitalen Transformation im Finanzsektor und darüber hinaus zu diskutieren. Die Fairness von Kreditscoring-Modellen, die Auswirkungen der Zusammenarbeit zwischen Mensch und KI und die rechtlichen Grundlagen von CBDC sind nur eine kleine Auswahl der Themen, die behandelt werden.

  • Donnerstag, 2. Juni 2022, 16:00 – 18:00 Uhr
    Virtuelles Panel per Zoom
  • Freitag, 3. Juni 2022, 9:00 – 17:15 Uhr
    Präsenzkonferenz im Gästehaus der Goethe Universität Frankfurt am Main (mit Livestream)

Die Konferenz findet in englischer Sprache statt.

Anmeldung für Präsenzteilnahme bis 12. Mai 2022. Es wird für die Verpflegung vor Ort eine Tagungsgebühr von 35 € erhoben.

Anmeldung für virtuelle Teilnahme bis 2. Juni 2022. Die virtuelle Teilnahme ist kostenlos.

Zur Anmeldung über Eventbrite»

Sollten Sie Eventbrite nicht nutzen wollen, wenden Sie sich bitte an spiegel[at]jura.uni-frankfurt.de.

Programm

Zur Projektgruppe KI & Finance»

Alle ZEVEDI-Veranstaltungen»

Kategorien
Veranstaltungen

Verstehen Sie Krypto !

Ringvorlesung – Citizen Lecture

Sommersemester 2022 | montags um 18:00 Uhr
Hörsaal S1 03 | 223 (Altes Hauptgebäude) TU Darmstadt

Die digitale Transformation des Finanzsektors ist in vollem Gang, die damit verbundenen Umbrüche für die Demokratie und die künftige Gesellschaft sind aber bislang öffentlich nicht greifbar. Spezialist:innen kennen sich zwar aus – jedoch jeweils vor allem in einzelnen Segmenten. Zur Eröffnung eines Diskursraumes, der Relevanzen aufzeigt, braucht es Impulse. Zivilgesellschaftliche Mitwirkung und Mitgestaltung, ja überhaupt nur Positionierung und breitere öffentliche Diskussion erfordern Verständnis und interdisziplinären Austausch. Vor diesem Hintergrund haben wir Expert:innen gebeten, eine Wissensgrundlage zu schaffen und die Diskussion zu eröffnen.

Die Ringvorlesung wird am Institut für Philosophie der TU Darmstadt angeboten, wendet sich fachübergreifend an eingeschriebene Hörer:innen, soll aber auch für eine interessierte breite Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Sitzungen werden eingeleitet und moderiert durch die Veranstalter:innen.

Anfragen zur Veranstaltung bitte per Mail an efin[at]zevedi.de richten.

Aktuelle Raumplanung

Mitschnitte der Veranstaltung

Die Vorträge werden aufgezeichnet und als Video auf der OpenLearnWare-Plattform der TU Darmstadt zur Verfügung gestellt. Link zu den Videos»

Große Fragen lauten:

  • Wie transformiert die Digitalisierung die Zahlungsmittel und den Finanzsektor?
  • Was sind überhaupt Blockchain, Fintech, Kryptowährungen, dezentrale Finanzanwendungen und Co.?
  • Welche neuen Akteure bestimmen eine „digitalisierte“ Finanzwelt und wie würde man sie staatlicher Regulierung unterwerfen?
  • Wie verändern sich hoheitliche Aufgaben im Finanzsektor und was wird aus der Währung – konkret dem Euro – in der europäischen Demokratie?
  • Wie können Demokratien reagieren, wenn die Finanzwelt sich derart tiefgreifend ändert, wie dies derzeit geschieht?
  • Welche Möglichkeiten der Partizipation gibt es für Bürger:innen im Zuge der digitalen Umgestaltung des Finanzsektors?

Programm

11. AprilDr. Martin Diehl (Deutsche Bundesbank) & Prof. Dr. Petra Gehring (TU Darmstadt)
Das soziale und semiotische Konstrukt „Geld“. Zur Einführung in die Vorlesung | Link zur Aufzeichnung»
25. AprilClaus George (DZ BANK)
Digitalzahlungen – gestern, heute, morgen | Link zur Aufzeichnung»
2. MaiProf. Dr. Sebastian Omlor, LL.M. (NYU), LL.M. Eur. (Universität Marburg)
Demokratische Blockchain-Algorithmen: von ‚Code is Law‘ zu ‚Law in Code‘? | Link zur Aufzeichnung»
9. MaiMario Oettler (Hochschule Mittweida)
Wie dezentral sind sog. dezentrale Finanzanwendungen („DeFi“)? | Link zur Aufzeichung»
23. MaiJens Hachmeister (Deutsche Börse)
Digitale Finanzdienstleistungen – Was sind Fintechs?
30. MaiProf. Hans-Gert Penzel (Universität Regensburg)
Bezahlen mit Daten
13. JuniKolja Reichert (Bundeskunsthalle)
Kulturalisierung des Geldes, Finanzialisierung der Kultur. Was NFTs für die Kunst bedeuten
20. JuniProf. Dr. Monika Dommann (Universität Zürich)
Wie BTC und ETH in Zug landeten. Konzeptuelle Überlegungen zur historischen und ethnographischen Erforschung von Cryptocurrencies
27. JuniProf. Dr. André Alfes (Hochschule Deutsche Bundesbank)
Wem gehört mein Geld? Über „meins“ und „deins“ in der virtuellen Welt
4. JuliKatharina Gehra (Immutable Insight)
Warum hat der Digitalfinanzmarkt neue Chancen jenseits der traditionellen Bankingrollen?
11. JuliDr. Martin Diehl (Deutsche Bundesbank)
Zentralbanken zwischen strategischer Relevanz, politischer Unabhängigkeit und demokratischer Kontrolle
18. JuliPodiumsdiskussion
Der digitale Euro: Pro und Contra

Alle ZEVEDI-Veranstaltungen»

Kategorien
Veranstaltungen

Regelwerke rund um Künstliche Intelligenz

Workshop

18. Februar 2022, 13:00 – 17:00 Uhr

Der Workshop „Regelwerke rund um Künstliche Intelligenz“ der ZEVEDI-Projektgruppe Normordnung Künstlicher Intelligenz beschäftigt sich mit zwei ausgewählten Regelwerken auf europäischer und supranationaler Ebene. Dabei wird der Regelungsansatz des AI Act der Europäischen Union und der neuen KI-Ethik-Empfehlung der UNESCO von ausgewählten Expert:innen vorgestellt und im Anschluss im Hinblick auf ihre inhaltlichen Eigenheiten gegenüber anderen Regelungsansätzen und fortbestehenden Handlungsbedarf diskutiert.

Der Workshop findet online per Zoom statt.

Programm

Zur Projektgruppe Normordnung Künstlicher Intelligenz»

Alle ZEVEDI-Veranstaltungen»

Kategorien
Veranstaltungen

Algorithmen und die Transformation von Demokratie

Digitale Vortragsreihe

Wintersemester 2021/22

Der Forschungsverbund Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main veranstaltet im Wintersemester 2021/22 eine digitale Vortragsreihe. In den Beiträgen zur Ringvorlesung werden, jeweils aus der Perspektive einer der am Forschungsverbund beteiligten Disziplinen, zentrale Aspekte der Forschungsarbeit behandelt. Dabei geht es in erster Linie darum, Studierende, Kolleg:innen und Interessierte an Forschungsständen teilhaben zu lassen und zur Diskussion einzuladen.

Organisator:innen sind zwei ZEVEDI-Beteiligte: Prof. Indra Spiecker gen. Döhmann ist Sprecherin der ZEVEDI-Projektgruppe Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen, der Prof. Christoph Burchard ebenfalls angehört.

Webseite der Ringvorlesung

Zur Projektgruppe Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen»

Alle ZEVEDI-Veranstaltungen»

Kategorien
Veranstaltungen

„For whom does this fail?“ Bewertungsmaßstäbe von und für Algorithmen

Workshop

24. Januar 2022, 9:00 – 13:00 Uhr, online

Der Workshop der ZEVEDI-Projektgruppe Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen geht der Frage nach, auf welchen Wertgrundlagen algorithmische Empfehlungen basieren und welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, diese Grundlagen selbst einer kritischen Bewertung zu unterziehen. Konkrete Themen sind deshalb zum einen informatische Bewertungsmaßstäbe zur Beurteilung von Algorithmen, zum anderen der Aufbau einer digitalen Plattform, die es Betroffenen algorithmischer Entscheidungen erlaubt, diese anzufechten. Eine Leitfrage wird dabei sein, für wen oder in welchen Fällen Algorithmen scheitern und was dabei über den Modus des algorithmischen Empfehlens zu erfahren ist.

Der Workshop findet online per Zoom statt.

Programm

Zur Projektgruppe Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen»

Alle ZEVEDI-Veranstaltungen»

Kategorien
Veranstaltungen

The Design of Just Sustainability: IT and The Sustainable Development Goals

Vortrag

19. Januar 2022, 17:00 – 18:30 Uhr

Das Forschungszentrum für Informationstechnikgestaltung (ITeG) der Universität Kassel veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Informatik (GI) die Ringvorlesung Digital Society – A Design Challenge zu den vielfältigen Gestaltungsdimensionen der digitalen Gesellschaft. In den Vorträgen stellen renommierte Vertreter:innen verschiedener Disziplinen ihre Forschungen und Ergebnisse mit einem explizit soziotechnischen Fokus vor.

Der Vortrag von Prof. Dr. Christoph Becker wurde von der ZEVEDI-Projektgruppe Nachhaltige Intelligenz – Intelligente Nachhaltigkeit organisiert. Er beschäftigte sich mit der Rolle der IT bei der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung, zeigte einige vielversprechende Möglichkeiten auf und fragte, ob die IT bereit ist, ihr Versprechen einzulösen.

zur Webseite der Ringvorlesung

Zur Projektgruppe Nachhaltige Intelligenz – Intelligente Nachhaltigkeit»

Alle ZEVEDI-Veranstaltungen»

Kategorien
Veranstaltungen

Machtverschiebung durch algorithmische
Systeme – gefangen zwischen Kontrolle und Vertrauen. Eine internationale Perspektive

Tagung

14. Januar 2022, 13:00 – 19:00 Uhr

Die Tagung „Machtverschiebung durch algorithmische Systeme – gefangen zwischen Kontrolle und Vertrauen. Eine internationale Perspektive“ der ZEVEDI-Projektgruppe Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen befasst sich mit verschiedenen Aspekten des Einsatzes von Algorithmen und den dazugehörigen Akteuren und beleuchtet diese in Vorträgen, Impulsen und Kommentaren auch rechtsvergleichend und interdisziplinär mit besonderem Fokus auf Brasilien.

Programm

Zur Projektgruppe Verantwortungsdiffusion durch Algorithmen»

Alle Veranstaltungen des Zentrums»